Zur Navigation


Hypnotherapie - Energetik Fachinstitut Gunskirchen

Über das richtige Atmen...

Die Hypnotherapie dient dazu, Heilungs-, Such- und Lernprozesse zu fördern. Mit Hilfe einer Atemübung wird die Aufmerksamkeit und Energie von Klienten und Therapeuten auf den Behandelten gelenkt. So soll das Unterbewusstsein von der Dominanz des Bewusstseins befreit werden.

Die Beckenbodenmuskulatur wird in der Einatemphase angespannt. In Gedanken und mit Hilfe der Berührung folgt man dem Energiefluss vom Schambein bis zum Kopf. In der Ausatemphase entspannt man die Beckenbodenmuskulatur wieder - die Aufmerksamkeit wird vom Kopf über den Rücken zum Steißbein gelenkt. Der Vorgang wird so lange wiederholt, bis ein Einklang zwischen Körper, Geist und Seele kinesiologisch testbar ist. 
 

Die Kraft von Farben und Licht

Man nützt positive Gedanken, um negative Programme, Abhängigkeiten, Süchte oder Verstrickungen wieder aufzulösen. In der Tiefe des Unterbewusstseins sieht es ganz anders aus, als wir es in unserem Bewusstsein vermuten. Auch die Kraftquellen Licht und Farben spielen eine wesentliche Rolle im Unterbewusstsein. Mit der Hilfe des Therapeuten stellt man sich Farblicht an bestimmten Akupunkturpunkten vor. 

Die Hypnotherapie kommt bei somatischen Energieflussstörungen wie Migräne, Schlafstörungen, Operations-, Geburts-, Krebstraumata und Schmerzen sowie bei affektiven Störungen wie Depression, Hypomanie oder auch Angststörungen wie Phobien, Paniken und Zwängen und bei Belastungsstörungen und Anpassungsproblemen zum Einsatz.  Auch bei Essstörungen (Essattacken, Bulimie, Übelkeit und Erbrechen, Schlankheitszwang) und bei Abhängigkeit und Substanzmissbrauch (Tabak, Alkohol, Drogen) kann sie sehr hilfreich sein.

Eine Kontraindikation besteht bei einer akuten Psychose, denn eine Therapiemotivation ist notwendig. 

IHr Fachinstitut für Energetik und Hypnotherapie in Gunskirchen